Bananenbrot (vegan)

Was gibt es besseres als den Geruch von frisch gebackenem Bananenbrot? Im Ernst – Wer liebt das leckere Bananenbrot nicht? Ich persönlich liebe es ja. Egal ob zum Frühstück, als Snack oder als Nachspeise mit Haselnuss- oder Mandelmus oben drauf, ist das ganze eine echte Geschmacksexplosion. Einfach himmlisch lecker!

Veganes Bananenbrot ist schnell & einfach gemacht

Zum Backen eines Bananenbrotes musst du kein Back-Profi sein. Innerhalb weniger Minuten ist der Teig fertig gemixt und ready für den Ofen.


Vorallem die Zutaten die du für ein veganes Bananenbrot benötigst, sind meist bereits in jeder Vorratskammer versteckt. Der Teig ist bereits in 5 Minuten zusammengerührt und du brauchst nicht mal einen Mixer um die Zutaten zu verrühren. Ein Schneebesen reicht völlig aus.

Das Brot bleibt ca. 3-4 Tage verpackt (entweder in Backpapier) oder in einem Kuchenbehälter frisch und saftig. Wenn du es nicht schaffst, das Brot zu vernaschen (was mir noch nie passiert ist 🙂 ) dann kannst du es natürlich auch einfrieren. Aufjedenfall schmeckt das Brot aufgetaut und kurz getoastet oder aufgebacken genau so frisch und lecker.

Wenige & gesunde Zutaten

Ich backe gerne vegan & vorallem gesund! Mir ist es immer wichtig die Zutaten bewusst zu wählen und auf raffinierten Zucker zu verzichten. Diesmal habe ich Vollkorn-Dinkelmehl und Haferflocken für das Brot verwendet. Grundsätzlich bevorzuge ich immer dunkles Mehl – so schmeckt das Brot etwas nussiger als mit weißem Mehl. Damit das Brot nicht zu trocken wird, hab ich Kokosöl untergemischt. Hier könnt ihr natürlich auch vegane Butter verwenden, oder auch nicht-vegane Butter 😀

Natürlich gesüßt!

Dank der reifen Bananen, bekommt das Brot bereits eine sehr natürliche Süße. Ich habe trotzdem noch etwas Ahornsirup verwendet. Falls ihr keinen Zuhause habt, könnt ihr natürlich auch andere Zutaten verwenden wie z.B.: Agavendicksaft, Honig, Rohrzucker oder Kokosblütenzucker. Natürlich könnt ihr auch ganz normalen weißen Zucker verwenden. Ich mag`s aber immer am liebsten mit einer gesünderen Alternative. Da jeder einen unterschiedlichen Geschmack hat, was das die Süße angeht, würde ich vorher den Teig probieren und ggf. nochmals nachsüßen.

Falls ihr das Rezept ausprobiert, würde ich mich sehr über eine Verlinkung auf Instagram freuen @_nicolamarie, damit ich eure tollen Backkünste sehen kann.

Das beste vegane Bananenbrot Rezept

Zutaten:

  • 170 Vollkorn-Dinkelmehl
  • 70g Haferflocken (zart)
  • 100ml Ahornsirup
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 4 EL Kokosöl (oder vegane Butter)
  • 5 EL pflanzliche Milch
  • 2 Reife Bananen
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Schoko Drops

Topping:

  • 1 Banane
  • Schoko Drops

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Kastenform mit Öl bepinseln.
  2. Die Bananen in einer großen Schüssel zerdrücken und mit allen feuchten Zutaten vermischen. (Milch, Ahornsirup, Kokosöl)
  3. Die trockenen Zutaten (Mehl, Haferflocken, Backpulver, Zimt) vermischen und in die feuchte Mischung rühren.
  4. Zuletzt die Schoko Drops unterrühren.
  5. Denn Teig in die Kastenform geben und glatt streichen.
  6. Eine halbierte Banane auf den Teig legen und etwas andrücken. Mit Ahornsirup beträufeln.
  7. Zum Schluss noch mit Schoko Drops bestreuen und ab in den Ofen.
  8. Das Brot ca. 30-40 min bei backen. Dann das Brot vorsichtig aus der Form kippen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.