Schoko- Kokos Kuchen (vegan)

Life happens – chocolate helps..! Schokolade kann einem das Leben schon um einiges leichter machen.. In Kombination mit Kokos und Kuchen ist die braune Tafel aber ein absoluter Life-Saver! Heute geht es um ein Kuchenrezept, welches einerseits super schnell zubereitet ist und andererseits braucht ihr dafür nur wenige Zutaten. Also ihr schlagt damit 2 Fliegen mit einer Klappe 😉

Und wie (fast) immer ist das Rezept auch noch völlig vegan!

Schneller gesunder Schoko Kuchen

Gute Laune ist gesund für den Körper – also ist Schokolade gesund, oder? 😉 Naja, so einfach ist es leider bei der Auswahl an einer „gesunden“ Schokolade auch nicht – denn dabei kommt es sicherlich darauf an, welche Schokolade man für sein Rezept wählt. Grundsätzlich gilt aber: Je heller die Schokolade, desto höher auch ihr Zuckergehalt. Dagegen enthält dunkle Schokolade weniger Zucker – je dunkler die Sorte, desto weniger also.

Wie ihr wisst, ist es mir bei meinen Rezepten sehr wichtig auf die gesündeste (und leckerste) Weise zu backen und das natürlich möglichst ohne raffiniertem Zucker bzw. ohne sämtliche Aromastoffe. Daher habe ich für meinen Kuchenteig Kakao in Bio-Qualität, sowie für die Glasur „Zartbitter- Kokos Creme“ von der Marke „Alnatura“, welche vegan hergestellt wurde, verwendet.

Nur wenige Zutaten

Für den Schoko- Kokos Kuchen braucht man nur wenige Zutaten. Essentiell sind Kakao (wie oben beschrieben), die richtige Süße uuund was benötigt man noch um den Kuchen einen Hauch von Kokos zu verleihen? 😉 Nichts anderes als Kokosmehl und Kokosöl! That´s it! Fast zumindest…

Für die Süße habe ich Kokosblütenzucker verwendet, welcher sich aufgrund seinem karamelligen Geschmack super zum Rest der Zutaten ergänzt.

Aber genug geredet, es soll ja schließlich um das Rezept gehen. Bühne frei für den süßesten Lebensretter in Not.

REZEPT

Für den Teig:

  • 100g Kokosmehl
  • 100g Dinkel-Vollkornmehl
  • 35g Bio-Kakao
  • 80g Kokosblütenzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2Pkg. Backpulver
  • 100ml Kokosöl
  • 240ml Wasser

Für die Glasur

  • 3 EL Bio-Kakao
  • 2 EL pflanzliche Milch
  • 1 EL „Zartbitter Kokos Creme“

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine runde Springform mit ca. 20 cm Durchmesser mit etwas Kokosöl bepinseln.
  2. Mehl, Kakao, Kokosblütenzucker, Vanillearoma und Backpulver in einer Schüssel kurz vermengen. Anschließend Wasser und Öl dazugeben und gut unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Den Teig in die Form füllen und den Kuchen ca. 35 min. backen.
  4. Kurz auskühlen lassen und die Glasur vorbereiten:
  5. Kokos Creme, den Kakao und die Milch vermischen und den ausgekühlten Kuchen damit bestreichen.
  6. E Voila!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.